6 Gründe, warum Sie die Sendungsverfolgung als Onlinehändler nicht an externe Post- und Paketdienstleister abgeben sollten

“Ihre Bestellung wurde versendet.“

Das ist meist der letzte Satz, den Ihr Kunde von Ihnen und Ihrem Online-Shop zu lesen bekommt. Danach reißt die persönliche Kommunikation oft ab und damit auch der direkte Kontakt zum Kunden. Mit der Übergabe des Pakets oder Päckchens an einen Versanddienstleister, übergeben Sie auch die Kommunikation mit dem Käufer und damit unzählige Kontaktpunkte zum Kunden.

Mit PAQATO muss der Kontakt zum Kunden an dieser Stelle nicht abbrechen. Wir helfen Ihnen die Kontrolle der Versandkommunikation, der Sendungsverfolgung und der Versandanalyse zu behalten. So können Sie Ihren Kunden vom Einkauf bis zum Erhalt der Ware begleiten.

Take control of your shipment – schaffen Sie von Anfang bis Ende ein abgerundetes, stimmiges und einfaches Einkaufserlebnis für Ihren Kunden.

“Mit der Übergabe des Pakets oder Päckchens an einen Versanddienstleister, übergeben Sie auch die Kommunikation mit dem Käufer und damit unzählige Kontaktpunkte zum Kunden.“

Sendungsverfolgung – oder auch Tracking einfach erklärt

Die Ideen hinter der Sendungsverfolgung ist es, den Status des Pakets jederzeit und heutzutage auch mobil überprüfen zu können. Wenn Sie die Sendungsverfolgung in Ihrem Shop darstellen und nicht auf der externen Seite des Carriers, haben Sie stets die Übersicht und die Kontrolle über die Versandkommunikation und dadurch weiterhin den direkten Kontakt zu Ihrem Kunden.

Wie funktioniert das Tracking von Sendungen?

Sobald eine Sendung das Lager verlässt, wird diese von dem Versandunternehmen Ihrer Wahl mit einer Referenznummer in Form eines Barcodes, versehen. Diese Nummer macht es möglich den Weg der Sendung zu verfolgen. An bestimmten Knotenpunkten werden die Codes gescannt und fast zeitgleich werden die Paketinformationen zusammen mit der Uhrzeit, dem Datum und dem Ort des Kontrollpunktes online erfasst. So wissen Sie, wo jede Sendung zu welchem Zeitpunkt war.

Doch hier müssen Sie die Fäden nicht aus der Hand geben, sondern können mithilfe der entsprechenden Software einen Kommunikationsweg schaffen, auf dem Sie die individuellen Trackinginformationen mit ihren Kunden teilen.

Angesichts der technischen Errungenschaften unserer Zeit und der Automatisierung von Abläufen stellt die Bereitstellung von Trackinginformationen für Versanddienstleister keinen zusätzlichen Aufwand dar und gehört mittlerweile zum Standard.

“An bestimmten Knotenpunkten werden die Codes gescannt und fast zeitgleich werden die Paketinformationen zusammen mit der Uhrzeit, dem Datum und dem Ort des Kontrollpunktes online erfasst.“

Doch jetzt kommt die Krux für Sie als Onlinehändler, jeder Zulieferer hat sein eigenes System, seine eigene Sprache und sein eigenes Design, auch die Informationen zum Status und Verbleib der Sendung werden auf unterschiedliche Art und Weise vermittelt oder sind nur auf der Webseite des Zustellers einsehbar.

Doch mit Tools wie PAQATO können Sie die Kundenkommunikation von Beginn des Sendungsweges bis zum Ende, also bis zur Übergabe des Pakets an den Käufer selbst steuern. Außerdem können Sie die Nachrichten, die Ihr Kunde im Laufe des Lieferprozesses erhält individualisieren, auf Ihre und die Bedürfnisse Ihrer Käufer zuschneiden und vor allem weiterhin den direkten Kontakt halten.

“So können Sie auch beim Thema Versand stets an der Seite Ihres Kunden sein.“

Sie haben bisher die Sendungsverfolgung Ihrem Versanddienstleister überlassen und sind damit bisher ganz gut gefahren?

In diesem Artikel erfahren Sie sechs Gründe, warum die Sendungsverfolgung wichtig ist und warum Sie sie als Onlinehändler unter keinen Umständen an externe Post- und Paket-Dienstleister abgeben sollten.

#1 Emotion

Der Versand und damit auch die Versandkommunikation ist emotional aufgeladen. Häufig fiebern Kunden Paketen entgegen, freuen sich auf die Ware oder wollen den Inhalt der Sendung zu einem bestimmten Anlass verschenken oder die Sendung enthält dringend benötigte Ersatzteile.

Als Onlinehändler profitieren Sie davon, wenn Sie Ihren Kunden bei dem letzten Schritt seiner Bestellung begleiten und ihn mit Informationen zum Status der Sendung auf dem Laufenden halten.

“Der Versand und damit auch die Versandkommunikation ist emotional aufgeladen. “

Denn wenn Ihr Kunde stets informiert ist und weiß, wann er mit seiner Lieferung rechnen kann, empfindet er keine Enttäuschung, wenn sie nicht schon am Tag nach der Bestellung bei ihm eintrifft.

#2 Persönlich

Übernehmen Sie die Gestaltung der Kommunikation rund um das Thema Versand. Wie möchten Sie Ihre Kunden ansprechen und wie soll Ihr Design aussehen?

Geben Sie den Kontakt zum Kunden nicht an Dritte ab, die Ihre eigene Kommunikationsweise haben und Ihr eigenes Design. Sie können den letzten Kontaktpunkt ‘Versand’  für sich und Ihre Marke nutzen, indem Sie Ihr eigenes Design verwenden und sich so von der Masse abheben.

Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit in der gesamten Kommunikation
Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit in der gesamten Kommunikation

#3 Proaktiv

Seien Sie Ihrem Kunden einen Schritt voraus, sodass er gar nicht fragen muss, wann sein Paket ankommt. Mit einer proaktiven Kommunikation über den Verlauf des Versands, können Sie als Onlinehändler das Kundenerlebnis während des gesamten Sendungsprozesses positiv beeinflussen.

Proaktive Kommunikation kommt Ihnen und Ihrem Kunden zugute.
Proaktive Kommunikation kommt Ihnen und Ihrem Kunden zugute.

Beziehen Sie Ihre Kunden mit in die Versandkommunikation ein und versorgen sie mit Tracking-Informationen, fördert dies das Vertrauen. Die Zufriedenheit mit dem gesamten Einkaufserlebnis steigt.

“Seien Sie Ihrem Kunden einen Schritt voraus, sodass er gar nicht fragen muss, wann sein Paket ankommt.“

Durch individuelle Kommunikationskanäle, wie E-Mail oder WhatsApp, passend zu Ihnen und Ihrem Online-Shop, können Sie außerdem direkt auf die Bedürfnisse Ihres Kunden eingehen und stets für Ihre Käufer da sein.

#4 Klarheit

Der Informationsfluss zum Status der Sendung gibt Ihrem Kunden Sicherheit
Informationsfluss zum Status der Sendung gibt Ihrem Kunden Sicherheit!

Der stetige Informationsfluss zum Status und Verbleib der Sendung gibt Ihrem Kunden Sicherheit und Klarheit. Er weiß, wann die Sendung eintreffen wird, kann sich darauf einstellen und unnötige Terminvereinbarungen für eine erneute Lieferung mit dem Versanddienstleister oder lästige Wege zur nächsten Poststelle, bleiben ihm erspart.

Zusätzlich können Sie Reibungspunkte im Versandweg entdecken und den Prozess optimieren.

#5 Transparenz

Vor allem durch den aktuell stattfindenden Versand-Wettlauf der sich um die Möglichkeit dreht, ein Produkt noch am Tag der Bestellung zu erhalten, ist die Transparenz über den Sendungsverlauf und den Status des Versands für Sie und Ihren Kunden essenziell.

Wenn Sie die Kontrolle und den Überblick über die Performance Ihrer Versanddienstleister haben, können Sie auch hier proaktiv handeln, Probleme vorbeugen und so am Ende zuverlässiger Versenden. Das kommt nicht nur Ihnen zugute, sondern auch die Kunden sind zufriedener.

Transparente Sendungsverfolgung schafft Vertrauen
Transparente Sendungsverfolgung schaft Vertrauen.

#6 Einheitlichkeit

Jeder Versanddienstleister hat ein eigenes Trackingsystem, seine eigene Sprache und sein eigenes Kommunikationsdesign. Doch mit PAQATO können Sie die komplexe Landschaft der Versanddienstleister vereinfachen und in Ihrem Unternehmensdesign zusammenführen. Bleiben Sie präsent bei dem letzten Schritt des Einkaufserlebnisses, so wird Ihr Kunde sich besser an Ihr Unternehmen erinnern.

Die Erwartungen von Kunden an online Business steigen stetig. Eine reibungslose, schnelle Versandabwicklung wird vorausgesetzt. Tools wie PAQATO helfen Ihnen die gesamte Versandkommunikation in Ihre Hand zu nehmen und sie persönlich und transparent zu gestalten.

Um Kunden für sich zu gewinnen, ist die Sendungsverfolgung und Versandkommunikation ein wichtiges Werkzeug um die Zufriedenheit und das Vertrauen von Käufern zu steigern und so wiederkehrende Kunden zu gewinnen.

Weitere Beiträge