Zustellungs-Fails — So behebst du die Top 3 Versandprobleme!

Ein reibungsloser Versand und eine schnelle Zustellung sind das A & O für hohe Kundenzufriedenheit im Onlinehandel. Kundenorientierte Onlinehändler sollten es sich daher zur Aufgabe machen, die häufigsten Versandprobleme frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. 

Wir stellen dir in diesem Artikel die drei häufigsten Versand- und Zustellungsprobleme vor und zeigen dir Möglichkeiten auf, diese im Handumdrehen zu umgehen!

Fehlerhafte Adresse

Ein typisches Problem, mit welchem Zusteller des Öfteren zu kämpfen haben, sind Adressfehler. Sobald eine Adresse fehlerhaft ist, kann die Sendung dem Empfänger nicht zugestellt werden. Das verärgert Kunden, aber auch Händler, denen das Paket zurück in das Lager geschickt wird.

Onlinehändler sollten sich frühzeitig solchen Problemen widmen. Denn kann ein Adressfehler nicht direkt vom Paketdienstleister behoben werden, wird es an den Händler zurückgeschickt – eine nachträgliche Adressänderung ist oft nicht möglich, wenn das Paket schon auf der Reise zum Kunden ist. Nur mit zusätzlichen Buchungen für Großversender wie der „Vorausverfügung Unzustellbarkeitsnachricht“ bei DHL oder einer Adressprüfung kann ein Paket erneut zu einer korrigierten Adresse versandt werden bzw. die Adresse vom Paketdienstleister geprüft werden. Doch es gibt eine kostengünstigere und einfachere Lösung!