Google Bewertungen –
Wie du mit Kundenfeedback deinen Onlineshop nach Vorne bringst

Warum Google Bewertungen so wichtig sind

Google Bewertungen liest doch eh keiner? Falsch gedacht.

Gerade in Zeiten der Pandemie erlebt der Onlinehandel einen enormen Boom. Auch Online-Rezensionen werden immer relevanter und finden erstaunliche Beachtung: Etwa jeder Zweite liest Kundenbewertungen vor dem Onlinekauf. Online Shop Bewertungen sind gerade dann wichtig, wenn dein Shop dem potenziellen Kunden noch unbekannt ist. Rund 95% der Verbraucher schauen sich Kundenbewertungen an, bevor sie ein Produkt shoppen. Rezensionen sind somit essentiell an der Kaufentscheidung beteiligt und gehören zum Grundinventar eines jeden Onlinehändlers. Google zählt dabei zu den beliebtesten und vertrauenswürdigsten Bewertungsplattformen

In diesem Blogbeitrag verraten wir dir, was Kundenfeedback so wertvoll macht, wie du mehr Google Bewertungen generieren und aus negativen Rezensionen Vorteile für dich ziehen kannst.

Google Bewertungen beziehen sich häufig auch auf amazon, Otto, Trustpilot, Trusted Shops, zalando, ebay, idealo oder check24

Warum sind Kundenbewertungen wichtig?

Rezensionen bilden einen wichtigen Eckpfeiler für dein Unternehmen. Warum das so ist und welche Vorteile Kundenbewertungen konkret für deinen Onlineshop bieten, zeigen wir dir im Folgenden.

Trust Signal Google Bewertungen

Trust Signal Google Bewertungen

Bevor sich ein Kunde für dein Produkt entscheidet, möchte er möglichst viel darüber wissen:

  • Hält das Produkt, was es verspricht?
  • Stimmen die angegebenen Lieferzeiten?
  • Wie hat der Onlinehändler bei Problemen reagiert?

Erfahrungen anderer Kunden spielen hier eine entscheidende Rolle:
In einer Umfrage bewerten 36% der Teilnehmer Online Shop Bewertungen als vertrauensvollste Quelle vor einem Produktkauf. Kundenfeedback wird sogar mehr vertraut als persönlichen Empfehlungen von Freunden, Bekannten oder Expertenmeinungen.

Das mag zunächst überraschend klingen, ist aber eigentlich ganz logisch: Rezensionen werden von echten Menschen und somit von echten Nutzern verfasst. Diese sind vom Unternehmen unabhängig und haben ein Produkt meist bereits über einen längeren Zeitraum im Gebrauch. Experten testen Produkte demgegenüber häufig nur für eine kurze Zeit. Potenzielle Käufer gehen also davon aus, dass echte Nutzer das Produkt besser einschätzen können und legen viel Wert auf Kundenbewertungen. Google Rezensionen geben dabei in der Regel Auskunft über vielfältige Aspekte eines Produkts, wodurch es Kunden möglich ist, verschiedene und umfangreiche Informationen aus den Shop Bewertungen zu ziehen. Damit ein Onlinehändler vertrauenswürdig wirkt, sollte das Unternehmen etwa 5-20 Rezensionen aufweisen.

Mit Google Bewertungen zu
mehr Traffic und Sichtbarkeit

Onlinehändler wissen: Wer verkaufen will, muss gesehen werden. Google Rezensionen können zu bis zu 67% mehr Traffic führen und damit die Anzahl an potenziellen Interessenten für Produkte steigern. Hier besteht für dich die Chance, deine Marke nach Vorne zu treiben und bis zu 75% mehr Kunden zu generieren. Eine Studie zeigt, dass rund 55% der Verbraucher einen Onlineshop nach dem Lesen positiver Bewertungen besuchen und sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, die Dienste des Unternehmens in Anspruch zu nehmen. Online Bewertungen helfen dir also auch bei der Generierung von Neukunden.

67% gesteigertes Interesse
75% mehr Kunden
55% bessere Sichtbarkeit
Bessere Sichtbarkeit durch Kundenbewertungen. Transparenz durch Kommunikation

Erhöhe die Wahrnehmung deines Shops und deiner Angebote

Auch in puncto Sichtbarkeit bewirken Google Bewertungen wahre Wunder. Hat dein Onlineshop viele positive Bewertungen, schließt Google darauf, dass den Nutzern deine Produkte gefallen und dein Onlineshop gewinnt an Relevanz. Ganz automatisch bist du schneller auffindbar und dein Google-Ranking steigt in die Höhe. Google ermöglicht zudem, die Produkte mit den Kundenbewertungen in den Suchmaschinen als Rich-Snippets anzuzeigen. Dadurch weckst du bei den Usern Interesse und erhöhst deine
Click-Through-Rate.

Viele Nutzer ziehen Kundenfeedback vor allem im Vergleich mit anderen Onlinehändlern heran. Mit vielen positive Bewertungen hebst du dich von anderen Onlineshops ab.

Noch ein plus von Google Bewertungen: Die gelbe Farbe der Google-Sterne erregt Aufmerksamkeit. Somit stichst du hervor und setz dich im Wettbewerb durch.

Mehr Umsatz durch Kundenbewertungen

Kundenzufriedenheit ist wichtig, aber machen wir uns nichts vor:
Am Ende des Tages steht dein Umsatz im Vordergrund. Auch hier können Google Bewertungen ein Segen sein. Ein hohes Google-Ranking verhilft dir nämlich nicht nur zu mehr Sichtbarkeit, sondern lässt auch deine Verkaufszahlen in die Höhe schießen. Laut einer Studie steigern Google Rezensionen deinen Umsatz um bis zu 10%. Kundenbewertungen setzen Kaufimpulse bei potenziellen Käufern und helfen bei der Kaufentscheidung, weil das Produkt im Vorhinein besser eingeschätzt werden kann – eine effektive Prävention gegen Enttäuschungen. Damit ist auch ein Rückgang an Retouren verbunden, welcher nicht nur Zeit und Emissionen, sondern auch zusätzliche Kosten spart.

Umsatzsteigerung durch Googlebewertungen von bis zu 10%

Mehr zum Thema Retouren findest du in unserem Beitrag: 
Retourenmanagement — weniger Retouren-Kosten, mehr zufriedene Kunden

How to: Mehr Google Bewertungen bekommen

Viele Positive Online Shop Bewertungen bringen also eine ganze Reihe an Vorteilen mit sich und helfen deinen Shop nach Vorne zu bringen. Jetzt fragst du dich aber sicher, wie du mehr Google Bewertungen sammeln kannst. Wir geben dir die wichtigsten Tipps an die Hand. 

Je leichter, desto besser

Entscheidet sich ein Kunde dafür, deinem Onlineshop Kundenfeedback zu hinterlassen, hat dieser häufig keine Lust, sich vorher lange an der Erstellung eines Kundenprofils aufzuhalten oder ewig nach einer Anleitung zu suchen. Er möchte direkt losschreiben, ohne großen Aufwand. Du solltest es deinen Kunden daher so leicht und intuitiv wie möglich machen, Shop Bewertungen zu formulieren. Getreu dem Motto: Wer erst lange herumklicken muss, verliert schnell die Motivation, eine Bewertung abzugeben. Idealerweise können Kunden deinen Shop also auch ohne Nutzerkonto bewerten und müssen nicht erst das Bewertungssystem studiert haben, bevor sie loslegen können. Deine Bewertungsplattform sollte daher möglichst selbsterklärend sein: Einfache Systeme wie das 5-Sterne-System bei Google eignen sich besonders gut.

Kunden um Google Bewertungen bitten

In vielen Fällen sind Kunden bereit, eine Kundenbewertung zu hinterlassen, entscheiden sich aber nicht von selbst dazu. Wie du den Stein ins Rollen bringen kannst? Kunden zum richtigen Zeitpunkt bewusst an Kundenfeedback erinnern und zur Google Rezension animieren. Nachdem ein Produkt bei deinem Kunden angekommen ist, kannst du beispielsweise in einer E-mail darum bitten, das Produkt zu bewerten. Hier sollte direkt deutlich werden, was du vom Kunden wissen möchtest. Fragestellungen wie “Wie zufrieden bist du mit dem Produkt XY?” oder “Was gefällt dir besonders an Produkt XY?” eignen sich gut. Versuche hierbei möglichst personalisierte Formulierungen zu wählen. Sinnvoll ist es, gezielt zufriedene Kunden, z.B. Stammkunden, zu befragen, um möglichst positives Kundenfeedback zu erhalten. Nicht vergessen: Bedanke dich bei deinen Kunden für die Shop Bewertung.

Google Bewertungen auf Webseite einbinden – so geht’s!

Kunden haben wie erwähnt keine Lust viel Aufwand in das Schreiben einer Rezension zu investieren. Die kostengünstigste und effektivste Lösung: Google Bewertungen in die Webseite integrieren. Kunden können nach dem Kauf in deinem Shop einfach der Teilnahme an einer Online Shop Bewertung zustimmen. Die Google Bewertungen können an beliebiger Stelle auf der Website platziert werden. Deine Shop Bewertungen sind so schnell und direkt auf der Webseite sichtbar. Gleichzeitig machst du auf die Möglichkeit aufmerksam, ein Kundenfeedback zu hinterlassen. So motivierst du Kunden, für deinen Shop und deine Produkte eine Google-Rezension zu schreiben, was wiederum die Kaufbereitschaft derjenigen erhöht, die die Rezensionen lesen. Eine echte Bereicherung für deinen Onlineshop!

Und so geht’s: Google Bewertungen in 4 Schritten auf deiner Webseite integrieren
Wir zeigen dir, wie du deine Google Bewertungen ganz einfach in vier Schritten auf deiner Webseite einbinden kannst.

1. Registrieren

Im Google Merchant Center registrieren oder anmelden
Zunächst musst du dich im Google Merchant Center registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich einfach mit deinen Log-in Daten an.


2. Merchant-Center

Merchant-Center-Programme in der Drop-Down-Leiste auswählen
Hast du dich erfolgreich angemeldet oder registriert, kannst du in der Drop-Down-Liste am rechten oberen Bildschirm den Punkt “Merchant-Center-Progamme” auswählen.


3. Kundenrezensionen

Google Kundenrezensionen starten
Fast geschafft: In einem nächsten Schritt klickst du nun auf den Reiter “Google Rezensionen starten” und stimmst den Vereinbarungen zu


4. Opt-In-Code

Opt-In-Code für die Bewertungsumfrage kopieren
Der letzte Step ist es, den Opt-In-Code für die Bewertungsumfrage zu kopieren. Dann musst du diesen nur noch im Backend deiner Webseite einfügen – fertig!

Negative Google Bewertungen löschen?

Wir wissen nun, dass positive Bewertungen für deinen Onlineshop enorm wertvoll sind. Doch wie sieht es mit negativen Rezensionen aus? Obwohl vor allem zufriedene Kunden Bewertungen schreiben und nur etwa 12%, weil sie unzufrieden sind, wird negativen Google Rezensionen häufig mehr vertraut als positiven Erfahrungen. Und mal ganz ehrlich: Negatives Kundenfeedback ist für keinen Onlinehändler schön zu hören. Da liegt die Lösung nahe, negative Google Rezensionen ganz einfach zu löschen – oder? Warum das keine gute Idee ist und wie du negatives Feedback zu deinen Gunsten nutzen kannst, verraten wir dir jetzt.

Reden ist Silber, schweigen ist Gold? Stimmt nicht! Zumindest nicht, wenn es um den Umgang mit negativen Google Bewertungen geht. Damit du aus negativen Rezensionen Vorteile ziehen kannst, ist es wichtig, auf negative Rezensionen zu antworten – und das möglichst zeitnah. Aber wie reagiert man angemessen?

Negative Google Rezensionen erst nehmen

Negative Google Rezensionen ernst nehmen

Wichtig ist, dass sich der Kunde in seiner Kritik ernstgenommen und verstanden fühlt. Dabei solltest du individuell auf den Kunden und seine Schilderungen eingehen. Freundlichkeit und Sachlichkeit sollten dabei nicht zu kurz kommen. Es gilt: Der Ton macht die Musik!

Sich Entschuldigen

Drücke dem Kunden dein Bedauern aus und entschuldige dich für die Schwierigkeiten, auch dann, wenn es nicht dein Fehler war. Betone auch, dass du dich darum kümmern wirst, das Problem zu beseitigen.

Dialog bei negativen Bewertungen
Zielgerichtete Kommunikation und Angebote um Probleme zu lösen

Nach einer Lösung suchen

Drücke dem Kunden dein Bedauern aus und entschuldige dich für die Schwierigkeiten, auch dann, wenn es nicht dein Fehler war. Betone auch, dass du dich darum kümmern wirst, das Problem zu beseitigen.

Onlinehändler können somit im Umgang mit negativen Google Bewertungen glänzen und Größe zeigen. Gleichzeitig wirkt ein Shop dadurch souverän und professionell. Diese Chance sollte also nicht vertan werden!

Zum richtigen Umgang mit Kundenbeschwerden schau gerne auch in unserem Beitrag In 6 Schritten zu einem effektiven Beschwerdemanagement vorbei.

3-fach höhere Glaubwürdigkeit und Kundennähe durch korrekten Umgang mit negativen Kundenbewertungen

Negative Kundenbewertungen erhöhen
Glaubwürdigkeit und Kundennähe

So lästig es ist, negative Google Rezensionen sind für Onlinehändler ausgesprochen wichtig. Sie wirken authentisch und lassen dein Unternehmen glaubwürdiger erscheinen. Dass alle Kunden gleichermaßen zufrieden sind, ist eine schöne Wunschvorstellung, entspricht meist aber nicht der Realität. Das wissen auch deine Kunden: Bei 4,5-Sterne-Bewertungen ist die Kaufwahrscheinlichkeit laut einer Studie sogar bis zu dreimal höher als bei Bewertungen mit 5 Sternen.

Verbessere Schwachstellen

Häufig ist es für Onlinehändler gar nicht so leicht, den Überblick über alle möglichen Probleme zu behalten. Negative Google Bewertungen bieten dir die Möglichkeit, Schwachstellen deiner Produkte ausfindig zu machen und diese zu verbessern. Verfassen Kunden eine negative Rezension, sind sie in der Regeln mit einem bestimmten Aspekt unzufrieden. Dies hilft beispielsweise, mögliche Qualitätsmängel zu erkennen und diese aus dem Weg zu räumen, was dann wiederum die Kundenzufriedenheit steigert und Einfluss auf die Anzahl positiver Bewertungen deiner Produkt und deines Shops hat.

Löschen ist also keine Lösung. Ganz im Gegenteil: Negative Bewertungen können dir zahlreiche Vorteile verschaffen und dich im Umgang mit deinen Kunden unterstützen.

Sichtbarkeit von Schwachstellen durch Googlebewertungen

Positive Bewertungen trotz Schwierigkeiten

Versandfehler passieren schnell, sind für Onlinehändler mehr als ärgerlich und nicht selten ein Grund für Kunden, eine negative Bewertung zu hinterlassen. Das muss nicht sein! Smarte Tools wie PAQATO helfen dir, negative Rezensionen aufgrund von Versandproblemen zu vermeiden. Durch automatisierte und personalisierte Kommunikation während des Versands sowie transparente Sendungsverfolgung kannst du unzufriedenen Kunden entgegenwirken – noch bevor diese überhaupt eine negative Rezension verfassen.

Unser langjähriger Kunde einrichten-design.de zeigt wie’s geht:

Bewertungen von einrichten-design

Trotz Problemen auf dem Versandweg kannst du also positive Bewertungen und sogar vier oder fünf Sterne bekommen.
Bei Schwierigkeiten gilt demnach: Den Kopf nicht hängen lassen. Agieren lohnt sich! Mit der richtigen Reaktion steigerst du die Kundenzufriedenheit und sammelst sogar noch mehr positives Feedback.

Du möchtest noch mehr über die Erfolgsstory von einrichten-design.de mit PAQATO erfahren? Dann geht’s hier lang!

Mehr zum Thema Online Branding findest du in unserem Beitrag: 

Wir von PAQATO stehen für Diversität. Deswegen möchten wir ausdrücklich betonen, dass wir mit unseren Texten alle Menschen jeden Geschlechts gleichermaßen ansprechen wollen. Das generische Maskulinum verwenden wir lediglich aus Gründen der besseren Lesbarkeit, aber unsere Software ist für alle da!